Zur Navigation springen Zum Content springen

Therapie der Schlafapnoe

Bei der obstruktiven Schlafapnoe kommt es zu einer Einengung der oberen Atemwege, meist in Rückenlage. Männer sind häufiger betroffen als Frauen, eines der Leitsymptome ist das nächtliche Schnarchen, welches meist sehr laut und sogar durch geschlossene Türen zu hören ist. Des Weiteren beobachten Schlafpartner häufig Atemaussetzer.
Nach erfolgter Untersuchung durch einen Mediziner kann meistens eine sogenannte Unterkieferprotrusionsschiene oder auch Schnarcherschiene. Abhilfe schaffen und sogar Ihre nächtliche Beatmungsmaske ersetzen oder unterstützen. Die zahnärztliche Voruntersuchung, vor allem der Kiefergelenke und der begleitenden Muskulatur, ist hierbei unerlässlich und kann in unserer Praxis durchgeführt werden.

Zurück zum Seitenanfang springen